Gesundheitliche Chancengleichheit

Gesundheitliche Chancengleichheit steht als Querschnittsthema für gleiche Möglichkeiten gesund zu sein und zu bleiben - unabhängig von Lebensalter, Geschlecht, sozialer Lage, Nationalität oder Bildungsgrad. Projekte, zusammengetragen im Bayerischen Präventionspreis, zeigen die Vielfalt.

  • Sei ein Champion - Streetworkout mit Amir Ayazi
    Ein niederschwelliges interkulturelles Trainingsangebot (2019)
    vhs Fürth gGmbH
  • ComeBack - Hilfe für die Rückkehr in Ausbildung, Arbeit und Gesellschaft nach Abhängigkeit von Crystal Meth/ Legal Highs
    Ein Projekt zum Aufbau eines suchtmittelfreien Lebens der Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) gemeinnützige GmbH (2019)
    Bamberg
  • Gesundheitsförderung bei jungen Erwachsenen (1) und Kindern (2) mit Flucht- und Migrationshintergrund
    Angebote für junge Männer und Kinder mit Flucht- und Migrationshintergrund zur Gesundheitsfürsorge und Prävention (2019)
    Ein Projekt des Landratsamt München / Landratsamt Erding
  • Gesundheitsförderung für arbeitslose Menschen in Nürnberg
    Ein Präventiver Ansatz zur Gesundheitsorientierung (2019)
    Jobcenter Nürnberg-Stadt  
  • Drogenprävention für Menschen mit Migrationshintergrund
    Prävention und Aufklärung zum Thema Alkohol und Drogen unter Berücksichtigung der unterschiedlichen kulturellen Herkunft der Zielgruppe (2019)
    Bildungskoordination für Zugewanderte der Stadt Amberg, Caritas Fachambulanz für Suchtprobleme Amberg, Polizeiinspektion Amberg, Jugendmigrationsdienst - CJD
  • Gesund leben in München
    Gesundheitsangebote für geflüchtete Frauen und Mädchen in München und
    im ländlichen Raum (2019)
    Ein Projekt des FrauenGesundheitsZentrums e.V., München
  • Gesundheitsförderung der Familien von Geflüchteten durch Stärkung der Mütter
    v.a. durch Spracherwerb, Schulungen und Bildungsangebote (2019)
    Flüchtlingsinitiative FLEck e. V., Eckental
  • PlayOff - DIE App für Spieler
    Eine App als niedrigschwellige Hilfe der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern e.V. (2019)
  • Musiktherapie zur Prävention psychischer Beeinträchtigungen bei Geschwistern krebskranker Kinder
    Ein musiktherapeutisches Interventionsprojekt der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (2019)
  • Inklusion Leben und Arbeiten
    Menschen mit Handicap im Pflegealltag – Ein Inklusionsprojekt des BRK Seniorenheims Dr. Julius Flierl (2019)
    Marktleugast
  • Only Human. Leben. Lieben. Mensch sein.
    Eine Wanderausstellung zu den Themen „Menschlicher Körper“ und „sexuelle Gesundheit“ für Menschen mit Fluchthintergrund (2019)
    Psychosoziale AIDS-Beratungsstelle der Caritas in München
  • Konzept Angehörigengruppen
    Angebote für Eltern und Geschwister von Kinder mit lebensbedrohlichen oder lebensverkürzenden Erkrankungen (2019)
    Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München AKM
  • Medizinische Beratungsstelle für geflüchtete Personen
    Informationsprojekt zu den Strukturen der ambulanten ärztlichen Versorgung in Deutschland für geflüchtete Personen (2019)
    Verein Migrantenmedizin Regensburg e.V.
  • GEWO Gesundheits-Challenge
    Die Gesundheits- und Sozial-lnklusions-Initiative der Lebenshilfe Nürnberger Land e. V. (2019)
    Lauf
  • FARKOR
    Vorsorge bei familiärem Risiko für das kolorektale Karzinom (2019)
    Ein Projekt der Felix-Burda-Stiftung München

  • Die BLZK informiert – Ihr Zahnarzt berät
    Crossmediale Patienteninformationen rund um die Mundgesundheit und zum Patientenberatungsangebot der Bayerischen Landeszahnärztekammer (2014)
    Bayerische Landeszahnärztekammer (BLZK), Geschäftsbereich Kommunikation, 81369 München
  • Queer Cafe International (QCI)
    Treffpunkt für LGBTIQ*-Geflüchtete, Migrant*innen und Einheimische (2019)
    AIDS-Hilfe Nürnberg-Erlangen-Fürth e.V.
  • Zahnmedizinische Hilfe für Nichtversicherte
    Das Hilfswerk Zahnmedizin Bayern e.V. – Professionelle Hilfe für Menschen in Not (Belobigung für ehrenamtliches Engagement 2013)
    Hilfswerk Zahnmedizin Bayern e.V., c/o Bayerische Landeszahnärztekammer, 81369 München
  • Kinderglück
    Hilfe für schwangere Frauen und junge Mütter in schwierigen Lebenslagen im Landkreis Weilheim-Schongau (2014)
    Gesundheitsamt Weilheim-Schongau und Kinderglück e.V., 82362 Weilheim
  • FIT Regensburg – FrauenIntegration durch SporT mit Spaß
    Ein Kooperationsprojekt für Frauen in schwierigen sozialen Lebenslagen (2014)
    Landratsamt Regensburg – Gesundheitsamt, 93055 Regensburg
  • Gesundheitskurs für Migrantinnen
    Ein präventives, gesundheitsförderndes Angebot des Frauen & Mädchen Gesundheitszentrums Nürnberg (2014)
    Frauen & Mädchen Gesundheitszentrum Nürnberg e.V., 90429 Nürnberg
  • allfa beta
    Kontakt-Netz für allein erziehende Frauen mit Kindern mit Behinderung
    ("Good Practice"-Auszeichnung des Kooperationsverbundes zur Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten)
    Siaf e.V., 81677 München
  • Verband Alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV)
    Einsatz für die speziellen Belange von Einelternfamilien
    Verband Alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV), Landesverband Bayern, 80804 München
  • "beweg dich!“ – Lebensperspektiven für HIV-Positive
    Angebote der Münchner Aids-Hilfe zur Förderung eines gesunden Lebensstils für Menschen unter einer HIV-Therapie(2013) Münchner AIDS-Hilfe e.V., München
  • ?Frauenfragen – Frauenwissen!
    Ein Workshop zur reproduktiven Gesundheit für Frauen aus aller Welt in Integrationskursen und Frauengruppen (2012)
    Evangelisches Beratungszentrum (ebz) München, Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen, 80336 München
  • Freudentanz – Das grenzenlose Tanzprojekt
    Bewegung, soziales Miteinander und Hilfe zur Selbsthilfe für Flüchtlings- und Migrantenkinder (ausgezeichnet mit dem Sonderpreis „Gesundheit für Menschen mit Migrationshintergrund“ im BGPP 2012)
    Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V., ALVENI Caritas-Beratungsstelle für Flüchtlinge, 80336 München
  • Mädchen an den Ball
    Soziale Integration und Bewegungsförderung – Fußballtraining für Mädchen unterschiedlichster Herkunft in München (ausgezeichnet mit dem 1. Preis im BGPP 2011) LILALU e.V., 80634 München, in Kooperation mit der Philipp-Lahm-Stiftung
  • BIG-Projekt Erlangen
    Bewegung als Investition in Gesundheit – Partizipative Bewegungsförderung für Frauen in schwierigen Lebenslagen und Migrantinnen (2012)
    Sportamt der Stadt Erlangen, 91054 Erlangen
  • Mit Migranten für Migranten – MiMi Bayern
    Interkulturelle Gesundheit in Bayern – Ein Projekt zur Förderung der gesundheitlichen Chancengleichheit (2012)
    Bayerisches Zentrum für Transkulturelle Medizin e.V., 80335 München
  • Dolmetschertopf
    Interkulturelle Öffnung der Gesundheitsberatung und Behandlung durch den Einsatz von Dolmetscherinnen und Dolmetschern (2012)
    Landeshauptstadt München, Referat für Gesundheit und Umwelt, 80335 München
  • open.med
    Medizinische Versorgung für Menschen ohne Krankenversicherung in München (2012)
    Ärzte der Welt e.V., 80333 München
  • Migrationsmedizin in Augsburg
    Notfallhilfe für Menschen ohne Krankenversicherung durch die Malteser Migranten Medizin (2012)
    FiLL – Forum für interkulturelles Leben und Lernen e.V., 86150 Augsburg
  • Migrantenmedizin Regensburg e.V.
    Medizinstudenten begleiten Asylsuchende in Regensburg bei gesundheitlichen Fragen und Problemen (2012)
    Migrantenmedizin Regensburg e.V.
  • Interkultureller Mädchentreff
    "Integration statt Perspektivlosigkeit, Vorbeugung statt Heilung": Der Verein Jugendliche Deutsche aus Russland will in Ingolstadt "Integration gemeinsam schaffen" (2009) JDR – Jugendliche Deutsche aus Russland. Freundeskreis Blaues Kreuz e.V., 85072 Eichstätt
  • Let’s talk about sex
    Die bewegten Jahre der Jugendlichen – Schwerpunkt unbegleitete minderjährige Flüchtlinge – Ein Projekt des Referates für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München (2016)
    Landeshauptstadt München, Referat für Gesundheit und Umwelt, Beratungsstelle zu sexuell übertragbaren Infektionen einschl. AIDS, 80335 München
  • MuMM = Migrant_innen als HIV/STI-Multiplikator_innen
    Die Münchner AIDS-Hilfe schult fremdsprachige Fachkräfte (MuMM-Gruppe) zu den Themen HIV/STI (2016)
    Münchner AIDS-Hilfe e.V., 80337 München
  • Refu-Competence HIV – Strukturelle Prävention mit geflüchteten Menschen
    Ein ressourcenorientierter Ansatz des AWO-Zentrums für AIDS-Arbeit Schwaben für die HIV-Prävention im ländlichen Bereich (2016)
    AWO Zentrum für AIDS-Arbeit Schwaben (ZAS), 86152 Augsburg
  • Suchtprävention für russischsprachige Migranten
    Die Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen (BAS) koordiniert das Projekt für vier bayerische Träger (2016)
    Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS UG, 80336 München
  • Fit und Gesund – Gesundheitliche Prävention für Migrantinnen
    Ein Angebot für Frauen zwischen 45 und 70 Jahren im Münchner Stadtteil Milbertshofen (2012)
    Fraueninitiative Milbertshofen e.V., 80809 München
  • Frauenkurse "Sport & Gesundheit" und "Aerobic"
    Integration durch Sport – Ein Kursprogramm für Frauen mit und ohne Migrationshintergrund (2012)
    Idealverein für Sportkommunikation und Bildung e.V. (ISB), 97421 Schweinfurt
  • Recht auf Prävention und Gesundheitsförderung – Männer mit Migrationshintergrund
    Informationen zur Gesundheit für russischsprachige Migranten (2011)
    Förderverein Unabhängige Patientenberatung Nürnberg, 90402 Nürnberg
  • Starke Männer
    Zielgruppenspezifisches Lebenskompetenztraining zur Gesundheitsförderung für Jungen und junge Männer (2011)
    Zentrum für Aidsarbeit Schwaben (ZAS), 86152 Augsburg
  • „Deine Spielsucht betrifft auch mich“
    Ein Selbsthilferatgeber der Bayerischen Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen (BAS) für Angehörige von Glücksspielsüchtigen (2016)
    Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS UG, 80336 München
  • PlayOff – DIE App für Spieler
    Eine App als niedrigschwellige Hilfe der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern (2016)
    Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern, 80686 München
  • Seelische Gesundheit leben!
    Die Münchner Woche für Seelische Gesundheit (ausgezeichnet mit dem 2. Preis im BGPP 2010)
    Münchner Bündnis gegen Depression e.V. (Projektkoordination), 80339 München
  • GRENZen erLEBEN
    Wie fühlt es sich an, an einer psychischen Störung zu leiden? Eine Erlebnisausstellung zum Thema "psychisch krank" des Sozialpsychiatischen Dienstes des Caritas Zentrums Traunstein (2009)
    Sozialpsychiatrischer Dienst des Caritas Zentrums Traunstein, 83278 Traunstein
  • Kinderleicht – Zukunft. Von Anfang an
    Unterstützung und Prävention für Kinder sucht- oder psychisch kranker Eltern in einem grenzübergreifenden Projekt in Garmisch-Partenkirchen und Tirol (2012)
    Caritas-Zentrum Garmisch-Partenkirchen, 82467 Garmisch-Partenkirchen
  • Fahrradkurse für Migrantinnen
    Mobilität und Gesundheit fördern, Selbstbewusstsein stärken: Migrantinnen in München lernen das Radfahren (2009)
  • Kontaktgruppe für suchtmittelabhängige Frauen, Mütter und Schwangere
    Unterstützung in der Gruppe und Hilfe zur Selbsthilfe für suchtkranke Frauen (2012)
    extra e.V., 80469 München
  • Gruppenleiterin für Sport und Bewegung
    Eine Qualifizierungsmaßnahme für Migrantinnen in München (2009)
    Donna Mobile – Mobile Gesundheitsberatung für Migrantinnen und ihre Familien, 80339 München
  • Sozialpaten in Augsburg
    Freiwillige unterstützen Menschen in Armut und sozialer Notlage – Ein Projekt im Bündnis für Augsburg (2007)
    Freiwilligen-Zentrum / Bündnis für Augsburg, 86150 Augsburg

  • Sozialkaufhaus der Arbeitshilfe 2000 e.V.
    Arbeit für gesundheitlich und sozial beeinträchtigte Menschen in Augsburg – Selbstfinanzierung eines sozialen Projekts durch wirtschaftliche Betätigung (2006)
    Arbeitshilfe 2000 e.V., 86152 Augsburg

  • Das mapf-Projekt: Muttersprachliche AIDS-Präventionsfachkräfte
    HIV-Prävention in der Zentralen Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Zirndorf
    AIDS-Beratung Mittelfranken der Stadtmission Nürnberg e.V., 90419 Nürnberg
  • KREA-K-TIV
    Kreative und aktive Freizeitgestaltung für HIV-positive Menschen, ihre Angehörigen und Freunde (2011)
    AWO-Zentrum für Aidsarbeit Schwaben (ZAS), 86152 Augsburg
  • Wie geht es i(I)hnen – Nasilsiniz?
    Gesundheit und Pflege in der Muslimgemeinde e.V. Vilsbiburg (2006)
    A. Reintke, 84137 Vilsbiburg

  • Der Dolmetscher-Service für das Gesundheits- und Sozialwesen
    des Bayerischen Zentrums für Transkulturelle Medizin e.V. in München (2003)
    Bayerisches Zentrum für Transkulturelle Medizin e.V., 80335 München