Bayerisches Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung

Informieren, fördern, vernetzen: Die Strukturen und die Wirksamkeit von Gesundheitsförderung und Prävention in Bayern zu stärken, ist Ziel des Zentrums im Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Wir verbinden Präventionspraxis, Wissenschaft und bürgerschaftliches Engagement, wir entwickeln Medien und Materialien, bilden fort, machen gute Praxis bekannt und geben Anregungen weiter. Gemeinsam für mehr Gesundheit: Willkommen!

Aktuelles

Verleihung des 15. Bayerischen Präventionspreises

Neue Ideen und erfolgreiche Praxis in der Prävention zu identifizieren, bekannt zu machen und weiterzugeben: Das sind die Ziele des Bayerischen Präventionspreises, den das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gemeinsam mit dem das ZPG vergibt und der am 4. Dezember 2019 verliehen wurde.

Weiterlesen: Verleihung des 15. Bayerischen Präventionspreises

Gruppenfoto der Preisträgerinnen und Preisträger mit Gesundheitsministerin Melanie Huml

Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember

Mehr Solidarität für Menschen mit HIV und AIDS und weniger Diskriminierung – das ist die Intention des jährlichen Welt-AIDS-Tages. Er erinnert an die Menschen, die an den Folgen der Infektion verstorben sind. Vom 25.11. bis 01.12.2019 bieten Gesundheitsämter und Beratungsstellen im Rahmen der bayerischen HIV-Testwoche besondere Aktionen, kostenlose Tests und verlängerte Öffnungszeiten an.

Weiterlesen: Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember

Schriftzug testjetzt und nachdenklicher Mann auf Stuhl

Aus dem Netzwerk: 8. Bundeswettbewerb Kommunale Suchtprävention: „Wirkungsvolle Suchtprävention vor Ort“

Die Bundezentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) schreibt den 8. Bundeswettbewerb "Vorbildliche Strategien kommunaler Suchtprävention" aus. Gesucht werden Städte, Kreise, Gemeinden, die mit wirkungsvollen Aktivitäten zur Suchtprävention ein besonders gutes Beispiel für andere Kommunen geben.

Weiterlesen: Aus dem Netzwerk: 8. Bundeswettbewerb Kommunale Suchtprävention: „Wirkungsvolle Suchtprävention vor Ort“

bunte verschwommene Punkte