Alkohol

Ob Feierabendbier oder geselliger Restaurantbesuch – Der Konsum von Alkohol gehört in Deutschland, einem Hochkonsumland im internationalen Vergleich) zu einer Vielzahl von Anlässen und steht für Genuss.

Doch sind mit dem Konsum von Alkohol auch zahlreiche gesundheitliche Risiken verbunden. Neben Unfällen und akuten Alkoholvergiftungen steigt die Wahrscheinlichkeit für diverse schwerwiegende Krankheiten. Auch psychische und soziale Beeinträchtigungen können entstehen. Jeder Konsum kann schädigend wirken – unabhängig von der Menge. Besonders bei jungen Menschen geht Alkoholmissbrauch mit schwerwiegenden Folgen einher und das Risiko zur Entwicklung einer Abhängigkeit steigt mit einem frühen Erstkonsum. Deshalb ist im Jugendschutzgesetz ein Alkoholverbot für Kinder und Jugendliche geregelt. Auch in Schwangerschaft und Stillzeit sollte zum Schutz des Kindes auf Alkohol verzichtet werden.

Prävention und Gesundheitsförderung zeigen bereits Erfolge: Ein Großteil der Jugendlichen geht verantwortungsvoll mit Alkohol um und der Alkoholkonsum ist rückläufig. Dennoch bedarf es weiterhin einer nachhaltigen Prävention. Anliegen ist, durch Information, Aufklärung und Bildung den Erstkonsum hinauszuzögern, frühzeitig zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu befähigen und dessen Missbrauch zu reduzieren.

Unser Angebot

Schwanger? Null Promille!

Noch immer ist viel zu wenig bekannt, dass Alkoholkonsum der Mutter während der Schwangerschaft ein großes Risiko für das Kind bedeutet. Väter, Großeltern, Freundinnen und Freunde, Arbeitskollegen, Fachleute: Wir alle können werdende Mütter dabei unterstützen, alkoholfrei durch die Schwangerschaft zu gehen! Weiterlesen

PiA – Peers informieren über Alkohol

bunte verschwommene Punkte

© iStock.com/Svetlanais

Ein Projekt, das Kommunen bei der Implementierung des Peer-Ansatzes zur Alkoholprävention unterstützt. Gefördert durch die BZgA und PKV im Rahmen der Jugendkampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“. Weiterlesen

KlarSichtParcours zu Alkohol und Tabak

Den Durchblick haben, klar sehen, sich und anderen nichts vormachen - darum geht es beim interaktiven KlarSichtParcours der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zu Alkohol und Tabak. Das ZPG stellt eine mobile "Koffer-Variante" landesweit kostenfrei für die Präventionsarbeit mit Schülerinnen und Schülern ab dem Alter von 12 Jahren zur Verfügung. Weiterlesen

Disco-Fieber

Ausgehen, Freunde treffen, auch mal ein oder zwei Bier oder Cocktails trinken. Doch nach der Disco hört der Spaß oft auf: Junge Menschen zwischen 18 und 24 Jahren sind überdurchschnittlich häufig an Verkehrsunfällen beteiligt. Unfallursachen sind immer wieder zu hohe Geschwindigkeit, Alkohol, Drogenkonsum oder Übermüdung. Wie komme ich sicher nach Hause? Was tue ich, wenn mein Freund betrunken Auto fahren will? Diese und weitere Fragen thematisiert Disco-Fieber, das bayerische Präventionsprojekt für mehr Verkehrssicherheit. Weiterlesen

Rauschbrillen

Wie fühlt man sich mit 0,8, mit 1,3 oder mit 1,5 Promille Alkohol im Blut? Wie kommt man zurecht? Viel schlechter, als mancher vielleicht denken mag: Das zeigt ein Test mit den "Rauschbrillen", die wir für Präventionsveranstaltungen und im Rahmen unserer Aktion "Disco-Fieber" verleihen. Weiterlesen

Klar bleiben – Feiern ohne Alkoholrausch

Den eigenen Alkoholkonsum kritisch beleuchten: Dazu regt die Maßnahme „Klar bleiben“ Schüler ab der 10. Stufe an. Klassen können sich gemeinsam zu einem Experiment anmelden, bei dem sie neun Wochen lang „klar bleiben“ und ihre Einstellung zum Alkohol reflektieren. Erfolgreich „klar gebliebene“ Klassen können Preise gewinnen! Weiterlesen

Aktionswoche Alkohol

Das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu stärken ist das Ziel der bundesweiten Aktionswoche Alkohol. In ganz Deutschland sollen Informations- und Aufklärungsaktionen die Diskussion anregen und zur kritischen Reflexion des eigenen Alkoholkonsums bewegen. In Bayern koordiniert das ZPG die Aktivitäten. Weiterlesen

Weiteres zum Thema

Null Alkohol - Voll Power

Screenshot der Startseite des Kampagnenauftritts Null Alkohol voll Power

Die Kampagne der BZgA informiert Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren über die Risiken von Alkoholkonsum und regt sie zu einer Lebensgestaltung ohne Alkohol an. Die Website bietet Quiz-Formate, wöchentliche News, ein Lexikon und verschiedene Begleitmaterialien für die Arbeit mit Jugendlichen in Schule und Freizeit. Im Rahmen der Voll-Power-Schultour lernen Jugendliche in Workshops (Theater, Tanz, Musik, Parcours usw.) verschiedene Freizeitaktivitäten kennen, durch die sie ihr Selbstbewusstsein stärken können. Mehr unter www.null-alkohol-voll-power.de

Alkohol? Kenn dein Limit

Screenshot der Startseite des Kampagneninternetauftritts Alkohol? Kenn dein Limit!

Ziel der Kampagne ist es, die Bevölkerung für die negativen Folgen übermäßigen Alkoholkonsums zu sensibilisieren und die Entwicklung eines riskanten Trinkverhaltens verhindern. Die Kampagne gliedert sich in zwei Schwerpunktbereiche und richtet sich mit spezifischen Maßnahmen und Angeboten zum einen an Erwachsene und zum anderen an Jugendliche zwischen 16- und 24 Jahren.

www.kenn-dein-limit.info richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahren
www.kenn-dein-limit.de richtet sich speziell an Erwachsene

Tagungsbände

  • Selbstbestimmt im Alter? Alkohol und Medikamente im Blick

    Band 9 der Schriftenreihe des ZPG

    Der Band dokumentiert die Regionalkonferenz vom 17. Juli 2018 in Würzburg.

    Download (PDF)
  • Prävention von Alkoholmissbrauch im öffentlichen Raum

    Band 8 der Schriftenreihe des ZPG

    Dieser Band dokumentiert die Fachtagung Kommunale Suchtprävention am 23. November 2017 in Nürnberg.

    Download (PDF)