Startseite > Gesundheits­förderung und Prävention > IBK-Preis > IBK 2019 > Präventionstage 2018 unter dem Motto „von Jugendlichen für Jugendliche"

Präventionstage 2018 unter dem Motto „von Jugendlichen für Jugendliche"

Fokusgruppe JUGEND, Burglengenfeld

Vom 10. bis 11. Juli 2018 führte die Fokusgruppe JUGEND aus Burglengenfeld in eigener Initiative die „Präventionstage 2018 – von Jugendlichen für Jugendliche“ durch. Es wurden Workshops, Vorträge und Diskussionsforen angeboten, die sich mit Themen wie missbräuchlichem Alkoholkonsum, Drogenprävention, Neue Medien, Spielsucht, selbst verletzendem Verhalten, Depressionen und Essstörungen befassten. Insgesamt war das Projekt eine Mischung aus einer Präventionsmesse, Workshops, Vorträgen und einem Parcours (KlarSichtParcours der BZgA).

An den Präventionstagen waren dutzende bekannte Vereine, Initiativen und Krankenversicherungen beteiligt. Auch die Fokusgruppe selbst stellte einen Informationsstand, welchen Mitglieder der Fokusgruppe im Alter von 10 bis 18 Jahren betreuten.

Zielsetzung

Schon bei der Gründung der Fokusgruppe 2014 war das Ziel, Drogenprävention zu leisten. So wurde beschlossen, ein größeres Projekt, welches die Jugendlichen in der Umgebung aufklären soll, zu organisieren.

Ziel des Projektes ist und war es Kinder und Jugendliche  - insbesondere Schülerinnen und Schüler ab der 6. Jahrgangsstufe - nicht abzuschrecken, sondern für die genannten Risiken und Gefahren zu sensibilisieren. Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sollten Möglichkeiten geboten werden, sich mit für sie relevanten Themen auseinanderzusetzen und sich Ratschläge, Hilfe oder Tipps von Fachpersonal zu holen.

Trägerschaft und Projektorganisation

Die Idee- und Gesamtprojektleitung hatten, Angelika Pron und Merlin Bloch, Leiter*in der Fokusgruppe JUGEND in Burglengenfeld, inne. Sie pflegen eine enge Zusammenarbeit mit der Stadt Burglengenfeld und dem Bürgermeister.Das Projekt wurde von den beiden Projektverantwortlichen neben Abitur und Ausbildungsprüfungen organisiert. Die Stadtverwaltung übernahm die Trägerschaft.

Projektaufbau und -laufzeit

Von der Idee bis zu Durchführung haben Angelika Pron und Merlin Bloch, bis auf wenige Ausnahmen, alles selbstständig und ehrenamtlich erarbeitet. Insgesamt fanden in der Vorbereitungsphase über 100 Besprechungen mit regionalen sowie überregionalen Institutionen, Organisationen und Vereinen statt. So entstanden während der eineinhalbjährigen Planungszeit Dutzende Kontakte zu namhaften Organisationen und Fachstellen.

Konkrete Ergebnisse und Teilnehmerzahl bzw. Anzahl erreichter Personen

Die Präventionstage wurden von Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern sowie den regionalen Politiker*innen sehr positiv aufgenommen. Auch die Ehrengäste, wie die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, lobten das Projekt sehr wie in der medialen Berichterstattung zum Ausdruck kam.

Die plante Teilnehmerzahl von circa 1.000 Personen, wurde übertroffen: Verteilt auf die beiden Veranstaltungstage besuchten ca. 1.200 Schülerinnen und Schüler aus der gesamten Region die „Präventionstage 2018“.

Kontakt

Fokusgruppe JUGEND
Ansprechpartner: Angelika Pron und Merlin Bloch
Marktplatz 2-6
93133 Burglengenfeld
Tel.: 0160-99019999
info@fokusgruppe-jugend.de
www.fokusgruppe-jugend.de