Startseite > Netzwerk Prävention > Gesundheit für Kinder und Jugendliche > Projekte in der Schule > WIR gegen Gewalt

WIR gegen Gewalt

Selbstbehauptungsworkshop in Schulen von Streetwork Pfarrkirchen, Kreis-Caritasverband Rottal-Inn

Statistisch gesehen wird mindestens jeder vierte Jugendliche oder junge Erwachsene einmal Opfer von Gewalt. Da Streetwork Pfarrkirchen durch seine Arbeit die Benachteiligungen von jungen Menschen vermeiden oder abbauen will, engagiert sich Streetwork Pfarrkirchen mit dem Selbstbehauptungstraining „WIR gegen Gewalt“ aktiv in der Gewaltpräventionsarbeit.

Ziele

Streetwork PAN trainiert im Selbstbehauptungstraining „WIR gegen Gewalt“ mit Schülern die Erweiterung ihrer Handlungsmöglichkeiten für Situationen, in denen es zu Gewalt kommen kann. Die Teilnehmer üben in Rollenspielen sinnvolle Verhaltensweisen und erhalten praktische Tipps rund um das Thema Opferschutz, damit es in zukünftigen Konflikten zu keiner körperlichen Auseinandersetzung kommen muss.

Umsetzung

Der fünfstündige Selbstbehauptungsworkshop wurde bzw. wird für/an Schulen in den drei Kreisstädten Pfarrkirchen, Simbach am Inn und Eggenfelden im Landkreis Rottal-Inn entwickelt, angeboten und durchgeführt. Bei „WIR gegen Gewalt“ stehen besonders folgende Inhalte im Vordergrund:

  • Erweiterung des Handlungsrepertoires in gewaltträchtigen Situationen (Deeskalationstechniken)
  • Förderung eigenverantwortlichen Handelns („richtige“ Risikoeinschätzung)
  • Förderung von Zivilcourage/sinnvolles Hilfesuchen
  • Training von Selbstbehauptung/Selbstverteidigung
  • Förderung des Verständnisses für Körpersprache und Körperbeherrschung
  • Förderung der Wahrnehmung des eigenen Gewaltpotentials
  • Stärkung des Klassenverbandes
  • Stärkung des Selbstwertgefühls

Die Workshops werden immer von zwei Trainern in einem gemischtgeschlechtlichen Team durchgeführt. Seit Sommer 2010 haben bereits mehr als 280 Klassen und mehr als 6.750 Schüler aus Pfarrkirchener, Simbacher und Eggenfeldener Schulen dieses fünfstündige Selbstbehauptungstraining durchlaufen (Stand: 06. Dezember 2016). 9 von 10 Teilnehmern gaben an, dass sie den Workshop sinnvoll und informativ fanden. Jeder sogenannte Co-Trainer durchläuft eine ca. vierteljährige Ausbildungs- und Einarbeitungszeit. Mit Mitarbeitern des Projekts führt ein zertifizierter Gewaltpräventionspädagoge Fortbildungen durch.

Projektlaufzeit, Ressourcen und Finanzierung

Von Januar bis Mai 2010 wurde das Konzept entwickelt. Die Pilotphase begann im Juni/Juli 2010. Das Projekt wird zu 100 % aus Sponsorengeldern finanziert. Um sicher zu stellen, dass das Selbstbehauptungstraining kostenlos an allen Schulen und Klassen ab der 8. Jahrgangsstufe angeboten werden kann, wurde das sogenannte Netzwerk „WIR gegen Gewalt“ aufgebaut.

Kommentar aus dem Projekt

Eine Schülerin: „Ich finde das Seminar echt gut. Wenn man später mal weggeht und in solche Situationen kommt, weiß man wenigstens, was man machen muss, wenn man blöd angemacht wird. Außerdem bekommt man durch das Training mehr Selbstbewusstsein. Die Trainer bringen das auch super rüber.“

Kontakt

Streetwork Pfarrkirchen
Kreis-Caritasverband Rottal-Inn
Ansprechpartner: Jakob Kandlbinder
Pflegstraße 15, 84347 Pfarrkirchen
Telefon: 0151-12188825
streetwork@caritas-rottal-inn.de
www.caritas-rottal-inn.de/beitraege/gewaltpraevention-wir-gegen-gewalt/371254

Stand der Projektinformation: Juli 2017