Startseite / HIV-/AIDS-Prävention / Sexuelle Gesundheit in Bayern

Sexuelle Gesundheit in Bayern

Information und Hilfe zum Thema HIV/AIDS bekommt man überall in Bayern. Aufklärung, Beratung und Begleitung sind die drei Säulen in Bayern gegen HIV und AIDS. Im Mittelpunkt stehen dabei die Prävention sowie die Solidarität mit HIV-positiven Menschen.

Alle 76 Gesundheitsämter in den Landkreisen und den kreisfreien Städten beraten zu Fragen rund um HIV/AIDS und bieten kostenfreie, anonyme HIV-Tests an. Überregionale Beratung bieten auch die psychosozialen AIDS-Beratungsstellen in Trägerschaft der Freien Wohlfahrtspflege. Sie begleiten zudem Betroffene und ihre Angehörigen, ebenso wie die AIDS-Hilfen. Der Schwerpunkt der AIDS-Hilfen liegt auf zielgruppenspezifischen Angeboten. Auch die Suche nach Projekten zur HIV-Prävention mit besonderen Schwerpunkten kann lohnend sein. Medizinische Kliniken bieten zudem häufig ambulante und stationäre Betreuung an.

Im Allgemeinen bieten auch viele bundesweite Einrichtungen wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), das Robert Koch-Institut (RKI) oder die Deutsche AIDS-Hilfe e. V. Informationen zu HIV und AIDS.