Startseite / Aktuelles / Archiv

Meldungsarchiv 2014

MIT SICHERHEIT BESSER

Mehr und neue Aufmerksamkeit für das Thema HIV und AIDS, mehr Wissen zum Schutz vor Ansteckung auch mit anderen sexuell übertragbaren Infektionen, eine höhere Bereitschaft zum HIV-Test nach Risikosituationen und mehr Verständnis für das Leben mit HIV: Dafür wirbt die neue Präventionskampagne des Bayerischen Gesundheitsministeriums, die wir im ZPG begleiten und koordinieren.

Weiterlesen: MIT SICHERHEIT BESSER

Nein zu Alkohol und Tabak in der Schwangerschaft

Neue Wege und Möglichkeiten, wie Fachkräfte aus Gesundheits-, Sozial- und Bildungsberufen die Beratung zu Tabak- und Alkoholkonsum für werdende Mütter gestalten können, stehen im Mittelpunkt der Jahrestagung der Bundesdrogenbeauftragten am 12. Dezember in Erlangen. Vorgestellt werden Strategien, Kooperationen, Erfahrungen aus verschiedenen Modellprojekten und auch die bayerische Kampagne "Schwanger? Null Promille!".

Weiterlesen: Nein zu Alkohol und Tabak in der Schwangerschaft

Das Wissen testen im AIDS-Quiz 2014

Mit neun Fragen rund um HIV und AIDS wollen wir den Gedanken an die Bedeutung der Prävention auch in diesem Jahr weitertragen. Denn wer informiert ist, kann verantwortungsvoll handeln! Rund um den Welt-AIDS-Tag ist unser Quiz mit einem Gewinnspiel verbunden: Wer die richtige Lösung bis zum 23. Dezember einschickt, nimmt an der Verlsoung teil. Wir freuen uns auf viele Einsendungen!

Weiterlesen: Das Wissen testen im AIDS-Quiz 2014

Be Smart - Don't Start: Es geht weiter!

Am 10. November ging der Schülerwettbewerb zum Nichtrauchen in Bayern in seine 16. Runde; rund 30.000 Schülerinnen und Schüler aus 1.235 Klassen sind im Schuljahr 2014/15 dabei. Bis zum 24. April 2015 - und hoffentlich darüber hinaus! - wollen sie gemeinsam Nichtraucher bleiben. Wir freuen uns über das große Engagement für die Tabakprävention! Bundesweit nehmen 7.503 Klassen teil.

Weiterlesen: Be Smart - Don't Start: Es geht weiter!

HIV und Migration: Fremdsprachige Informationen

Mit der wachsenden Zahl von Flüchtlingen in Bayern werden asylsuchende Menschen schneller als bisher im Land weitergeleitet, um eine Unterkunft zu finden. Ärzte und Gesundheitsämter vor Ort sind immer häufiger in der Situation, Menschen ohne Deutschkenntnisse zu betreuen. Auch HIV und AIDS sind dabei ein Thema. Wir haben Informationen und Materialien zusammengestellt, die bei der Beratung unterstützen.

Weiterlesen: HIV und Migration: Fremdsprachige Informationen

Ausschreibung des 13. Bayerischen Präventionspreises

Gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege schreiben wir den 13. Bayerischen Präventionspreis aus. Gesucht sind herausragende Projekte und beispielhafte Initativen aus Gesundheitsförderung und Prävention aus allen Regierungsezirken. Bewerbungen sind bis zum 10. Dezember möglich: Wir laden herzlich zur Teilnahme ein!

Weiterlesen: Ausschreibung des 13. Bayerischen Präventionspreises

Gesund aufwachsen für alle! in Augsburg

Die schwäbische Bezirkshauptstadt war die erste Stadt in Bayern, die dem bundesweiten Partnerprozess "Gesund aufwachsen für alle!" beigetreten ist. Wie sich die Aktivitäten zur kommunalen Gesundheitsförderung seit 2011 entwickelt haben, wie die zahlreichen Initiativen zur Kindergesundheit verstärkt und enger verknüpft werden konnten, war Thema einer gemeinsamen Tagung des Gesundheitsamtes der Stadt Augsburg und des ZPG am 14. Oktober.

Weiterlesen: Gesund aufwachsen für alle! in Augsburg

16. Bayerisches Forum Suchtprävention

"Alles bleibt anders": Unter diesem Motto werden Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis beim Forum Suchtprävention am 21. und 22. Oktober in Ismaning diskutieren. Aktuelle Entwicklungen bei bekannten stoffgebundenen und nicht-stoffgebundenen Abhängigkeiten sind dabei ebenso Thema wie neue Substanzen und neue Konsumformen. Daneben geht es um die Arbeit in und mit Familien. Das Programm ist jetzt online!

Weiterlesen: 16. Bayerisches Forum Suchtprävention

Gesundheit – Sucht – Schule

Gesundheitsförderung und Prävention an Grundschulen sind Thema des Fachtags am 19. November 2014, den das Gesundheitsamt und das Jugendamt der Stadt Nürnberg gemeinsam gestalten, unterstützt durch das Staatliche Schulamt und das Bayerische Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung (ZPG). In 13 Workshops gibt es zahlreiche Impulse aus der Praxis für die Praxis. Ein Schwerpunktthema ist die gesundheitliche Chancengleichheit für alle Kinder.

Weiterlesen: Gesundheit – Sucht – Schule

13. Bayerisches Forum AIDS-Prävention

Einen "Blick über die Grenzen" unternahm das ZPG-Forum AIDS-Prävention im Juli: Wie ist die epidemiologische Situation in Osteuropa? Welche Herausforderungen bringt die Zuwanderung nach Bayern mit sich? Und welche Präventionsansätze für Migrantinnen und Migranten haben sich bereits als erfolgreich erwiesen? Einen zweiten Themenschwerpunkt bildete die Risikogruppe homosexueller Männer, unter anderem mit aktuellen Studienergebnissen und der Frage nach dem Drogengebrauch in schwulen Szenen.

Weiterlesen: 13. Bayerisches Forum AIDS-Prävention

Zahl der HIV-Erstdiagnosen steigt

Nach dem jüngsten Bericht des Robert-Koch-Instituts ist die Zahl erstmals festgestellter HIV-Infektionen im vergangenen Jahr in Deutschland weiter gestiegen: Für 2013 wurden bundesweit 3.263 gesicherte Erstdiagnosen übermittelt, etwa zehn Prozent mehr als 2012. In Bayern waren es 453 erstmals diagnostizierte Fälle. Welche Gründe gibt es für diese Entwicklung?

Weiterlesen: Zahl der HIV-Erstdiagnosen steigt

E-Zigaretten und E-Shishas: Ein neues Thema für die Prävention?

Noch spielen sie in der Prävention eine vergleichsweise geringe Rolle, zu selten ist Gebrauch von E-Zigaretten und E-Shishas im Vergleich zum konventionellen Tabakkonsum. Doch Suchtexperten und Jugendschützer sehen mit Sorge auf die wachsende Verbreitung. Wir haben aktuelle Informationen zum Thema zusammengefasst.

Weiterlesen: E-Zigaretten und E-Shishas: Ein neues Thema für die Prävention?

Schwanger? Null Promille! jetzt mehrsprachig

Auch in Englisch, Französisch, Russisch,Türkisch, Italienisch, Spanisch, Serbokroatisch und Arabisch ist jetzt auf www.Schwanger-Null-Promille.de nachzulesen, warum in der Schwangerschaft ein "Kleiner Verzicht. Größtes Glück." bedeutet: Gesundheitsministerin Huml stellte die Erweiterung der Präventionskampagne vor.

Weiterlesen: Schwanger? Null Promille! jetzt mehrsprachig

Erfolgreich: Be Smart - Don't Start 2013/14 in Bayern

Mindestens ein halbes Jahr lang nicht rauchen! 902 Klassen mit mehr als 22.000 Schülerinnen und Schülern in Bayern haben das im Wettbewerb "Be Smart - Don't Start" 2013/14 geschafft. Neben dem ganz persönlichen Gewinn für die Gesundheit gab es dafür eine Menge Preise zu gewinnen. Hauptpreise gehen in diesem Jahr nach Würzburg und Straubing. Wir gratulieren allen Nichtraucherklassen!

Weiterlesen: Erfolgreich: Be Smart - Don't Start 2013/14 in Bayern

Disco-Fieber unter Schirmherrschaft von Gesundheitsministerin Huml

Eine etwas andere Aktion für mehr Sicherheit und Verantwortung für junge Menschen im Straßenverkehr: Das ist unsere Disco-Fieber. In ganz Bayern gestalten wir gemeinsam mit örtlichen Feuerwehren, Polizei, Rettungsdiensten und Notfallseelsorge oder Kriseninterventionsteams Aktionstage, die bewegen - und die die Bereitschaft zur Risikominierung stärken. Schirmherrin für Disco-Fieber am Kolping-Technologiezentrum Bamberg war Gesundheitsministerin Melanie Huml.

Weiterlesen: Disco-Fieber unter Schirmherrschaft von Gesundheitsministerin Huml

2. Bayerische HIV-Testwoche

Vom 2. bis zum 6. Juni 2014 werden Gesundheitsämter, AIDS-Beratungsstellen und AIDS-Hilfen in Bayern neben ihren regelmäßigen Angeboten unter dem Motto „Test jetzt!“ wieder neue Gelegenheiten bieten, sich auf HIV testen zu lassen – wie immer anonym, vertraulich und mit kompetenter Beratung. Das ZPG koordiniert die zweite HIV-Testwoche in Bayern.

Weiterlesen: 2. Bayerische HIV-Testwoche

Kindergesundheit - Schicksal oder Ergebnis?

Gesundheitliche Chancengleichheit für alle Kinder war Schwerpunkt des Fachtags am 19. Mai in Würzburg, zu dem pädagogisches Personal aus Kindertagesstätten, Schulen und anderen Fachstellen sowie Tagesmütter eingeladen waren. Die Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit am ZPG organisierte den Tag gemeinsam mit dem Arbeitskreis „Kind und Gesundheit“ der Gemeindenahen Gesundheitskonferenz in Würzburg.

Weiterlesen: Kindergesundheit - Schicksal oder Ergebnis?

Gesund aufwachsen für alle! in Fürth und Würzburg

Die Gesundheitschancen sozial benachteiligter Kinder nachhaltig zu verbessern, ist Ziel des bundesweiten Partnerprozesses "Gesund aufwachsen für alle!". Die Koordinierungsstelle gesundheitliche Chancengleichheit am ZPG koordiniert den Prozess in Bayern und freut sich, dass mit Fürth und Würzburg zwei weitere Kommunen dabei sind! Welche Erfahrungen und Erfolge es dort gibt und wo Handlungsbedarf besteht, diskutierten zwei Fachtagungen, deren Beiträge jetzt abrufbar sind.

Weiterlesen: Gesund aufwachsen für alle! in Fürth und Würzburg

Gesundheitliche Chancengleichheit

Das ZPG ist neues Mitglied des bundesweiten Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit: Die Direktorin der der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Prof. Dr. Elisabeth Pott, und ZPG-Leiter Martin Heyn unterzeichneten in Berlin die Kooperationsvereinbarung. Mit der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit in Bayern engagiert sich das ZPG für die Förderung der Gesundheit von Menschen in sozial schwierigen Lebenslagen.

Weiterlesen: Gesundheitliche Chancengleichheit