Startseite > Ausstellungen > LebensBilderReise

LebensBilderReise – Aktiv gegen Depression

Logo der Ausstellung Lebensbilderreise – aktiv gegen Depression

Wie fühlt sich eine Depression an? Welche Auswege sind möglich? In der Ausstellung erzählen unter Depressionen leidende Menschen in Bildern und Hörbeiträgen. Auch Sie können diese Ausstellung in Ihrem Landkreis zum Einsatz bringen.

Buntes Bild mit Krone aus Pappe und Handabdrücken

Mit ausdrucksstarken Bildern und berührenden Hörbeiträgen zeigt die Ausstellung verschiedene Gesichter der Depression. Sie nähert sich dem Thema auf sehr persönliche Weise: Anhand der Geschichten von vier Patientinnen und Patienten der Schön Klinik Roseneck. Sie zeigt Bilder, die diese während ihres Aufenthaltes in der psychosomatischen Klinik geschaffen haben. Die Betroffenen erzählen in Hörbeiträgen von ihrer Erfahrung der Depression und davon, was ihnen aus der Erkrankung heraus geholfen hat.

Blonde junge Frau mit Kopfhörern blickt auf ein Plakat

Die Ausstellung soll so dazu beitragen, das Stigma der Depression weiter abzubauen, damit mehr über die Erkrankung gesprochen wird und Betroffene möglichst früh Hilfe in Anspruch nehmen. Denn Depressionen sind gut behandelbar.

Kleiner Ausschnitt einer Ausstellungstafel mit dem  Logo der Ausstellung Lebensbilderreise – aktiv gegen Depression

Hintergrund der Ausstellung

Die Ausstellung ist Teil des Jahresschwerpunktes des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege (StMGP) zur Psychischen Gesundheit bei Erwachsenen. Sie wurde am 28. März 2017 im Rahmen eines Staatsempfanges von Ministerin Melanie Huml in München eröffnet. Entstanden ist sie in Zusammenarbeit des StMGP mit dem ZPG und der Schön Klinik Roseneck.

Sie suchen Hilfe oder weitere Informationen? www.depression.bayern.de

Tourdaten der Ausstellung

30.03. – 05.05.2017
09:00 – 15:00 Uhr
Gesundheitsamt Rosenheim
Prinzregentenstraße 19
83022 Rosenheim
09.05. – 17.05.2017
08:00 – 18:00 Uhr
Landratsamt Fürstenfeldbruck (Hauptgebäude)
Münchner Straße 32
82256 Fürstenfeldbruck

Teil der Ausstellung mit Hörsäule mit Kopfhörern, Hockern und Ausstellungswänden