Startseite > ZPG-Newsletter – Dezember 2019

ZPG-Newsletter – November 2019

Liebe Leserin,
lieber Leser,

ein ereignisreiches Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu. Wir möchten Sie über aktuelle Entwicklungen der Prävention und Gesundheitsförderung informieren, einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen werfen und Ihnen schon jetzt kommende Termine bekannt geben.

Aktuell liegen durch das Projekt SCHULBUS Daten zum Umgang mit Suchtmitteln bei 14- bis 17-jährigen Schülerinnen und Schülern in Bayern vor. Ebenso ist der Report zu sexuell übertragbaren Erkrankungen in Bayern erschienen. Das ZPG hat in der zweiten Jahreshälfte die Programmkoordination für das Landesprogramm „gute gesunde Schule Bayern“ übernommen. Zum 21. Mal hat das Bayerische Forum Suchtprävention unter dem Motto „Sucht 4.0“ mit rund 150 Teilnehmern erfolgreich stattgefunden und wird auch im kommenden Jahr in bewährter Form weitergeführt.

Gemeinsam für mehr Gesundheit! – dafür steht das ZPG. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit im kommenden Jahr.

Viel Spaß beim Lesen wünscht
Ihr ZPG-Team

Inhalt

15. Bayerischer Präventionspreis

tl_files/bilder/zpg/newsletter/2019/newsletter_1902/newsletter_1902_01.jpgGute Präventionspraxis: Weitersagen! Am 4. Dezember wird die Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege Melanie Huml gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Dr. Andreas Zapf, den 15. Bayerischen Präventionspreis verleihen. Ausgezeichnet werden Projekte in den vier Kategorien Prävention in Familie, Kindertagesstätte und Schule, Prävention in Ausbildungsstätte und Betrieb, Prävention im Alter sowie Förderung gesundheitlicher Chancengleichheit. Wer die Preisträger sind, erfahren Sie ab dem 4. Dezember auch auf unserer Webseite.

weitere Informationen

Report zu sexuell übertragbaren Krankheiten in Bayern erschienen

tl_files/bilder/zpg/newsletter/2019/newsletter_1902/newsletter_1902_02.jpgWas verbirgt sich hinter STI? Wo sind die Gefahren? Welchen Schutz und welche Bratungs- und Informationsangebote gibt es? Auch, wenn Sex in den Medien allgegenwärtig ist, gehören sexuell übertragbare Erkrankungen (STI) zu den Themen, über die man nicht gerne spricht. Die Aufklärung über STI bleibt ein wichtiger Baustein in der Prävention. Darüber sprechen, sich und andere schützen! – Diese Ziele verfolgte die Kampagne #STIauftour des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege seit Anfang Juni. Nun ist der Report zur Kampagne unter der Autorenschaft des LGL erschienen.

zum Report

HIV-Testwoche startet am 25. November 2019

tl_files/bilder/zpg/newsletter/2019/newsletter_1902/newsletter_1902_03.jpg

Die Bayerische HIV-Testwoche findet dieses Jahr vom 25.11. bis 01.12.2019 statt. In diesem Zeitraum bieten Gesundheitsämter und AIDS-Beratungsstellen über ihr ganzjähriges Angebot hinaus erweiterte Öffnungszeiten und z. T. besondere Aktionen an.

zur Webseite der Testwoche www.testjetzt.de

AIDS-Quiz – Schülerinnen und Schüler testen ihr Wissen

Bis zum 13. Dezember 2019 können bayerische Schülerinnen und Schüler am Quiz zum Welt-AIDS-Tag teilnehmen. Unter allen richtigen Einsendungen werden zehn tolle Preise verlost.

zum Quiz

Basisbericht zu SCHULBUS Bayern veröffentlicht

Seit 2004 führt das Hamburger Büro für Suchtprävention „Sucht.Hamburg“ das Projekt „SCHULBUS – eine Schüler- und Lehrerbefragung zum Umgang mit Suchtmitteln“ durch. Aktuell wurden nun Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer an fünf Standorten in Bayern befragt. Die Ergebnisse finden Sie im Basisbericht.

weitere Informationen und der Basisbericht

Neuauflage des Landesprogramms für die gute gesunde Schule Bayern

tl_files/bilder/zpg/newsletter/2019/newsletter_1902/newsletter_1902_06.jpgImpulse zur schulischen Gesundheitsförderung gibt das neu aufgelegte Landesprogramm für die gute gesunde Schule Bayern. Nach einer grundlegenden Überarbeitung ist es mit dem Schuljahr 2019/2020 gestartet und wird durch das Staatsministerium für Unterricht und Kultus gemeinsam mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sowie dem Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung (ZPG), der AOK Bayern, BARMER und der Kommunalen Unfallversicherung Bayern (KUVB) u. a. durchgeführt. Das Interesse ist groß – 233 Schulen haben sich für das Landesprogramm angemeldet. Sie widmen sich nun mit mindestens zwei selbstgewählten Projekten aus fünf Themenbereichen der schulischen Prävention und Gesundheitsförderung.

weitere Informationen

„Gesundheit für alle“ – der Partnerprozess wächst

Die Gesundheitsregionplus Ebersberg ist am 05. November 2019 dem Partnerprozess "Gesundheit für alle" des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit beigetreten. Als eine von 17 bayernweit aktiven Kommunen stellt die Gesundheitsregionplus Ebersberg damit die gesundheitliche Chancengleichheit bei allen Maßnahmen im Gesundheitsbereich in den Vordergrund.

weitere Informationen

Wussten Sie schon?

5.700 Schülerinnen und Schüler zwischen 14 bis 17 Jahren haben in fünf Regionen Bayerns an der SCHULBUS-Befragung teilgenommen. Ein Fünftel (20 %) aller befragten Jugendlichen gibt an, in den vergangenen 30 Tagen E-Zigaretten und/oder E-Shishas genutzt zu haben.

(Quelle: Baumgärtner, T.; Hiller, P. (2019): SCHULBUS Bayern.)

zum Basisbericht

Bevorstehende Veranstaltungen: Einführungsseminar „Klang meines Körpers“

tl_files/bilder/zpg/newsletter/2019/newsletter_1902/newsletter_1902_09.jpgEss-Störungen aus der Anonymität holen, ihnen ein Gesicht geben und die Sprachlosigkeit überwinden: Die interaktive Ausstellung „Klang meines Körpers“ klärt auf, informiert über Möglichkeiten der Prävention und zeigt kreative Wege aus der Krankheit. Sie wird vom ZPG kostenlos an Schulen, Beratungsstellen und andere Einrichtungen der Jugendarbeit in Bayern verliehen. Unser eintägiges Seminar informiert über die Arbeit mit der Ausstellung. Die Teilnahme mindestens einer Person der ausstellenden Institution ist Voraussetzung für die Ausleihe.

Nächster Termin: 11. Februar 2020 in München

zur Anmeldung

Aus dem Netzwerk: 8. Bundeswettbewerb Kommunale Suchtprävention: „Wirkungsvolle Suchtprävention vor Ort“

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) schreibt den 8. Bundeswettbewerb „Vorbildliche Strategien kommunaler Suchtprävention“ aus. Gesucht werden Städte, Kreise und Gemeinden, die mit wirkungsvollen Aktivitäten zur Suchtprävention ein besonders gutes Beispiel für andere Kommunen geben.

weitere Informationen

 

Bildnachweise: Bayerischer Präventionspreis: © LGL; Report zu sexuell übertragbaren Krankheiten: © StMGP; HIV-Testwoche: © ZPG; gute gesunde Schule Bayern: © StMUK; Klang meines Körpers: © ZPG