Startseite > Veranstaltungen im Netzwerk > Sucht und Schuld

Sucht und Schuld

04. Februar 2015

Symposium an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität am Bezirksklinikum Regensburg

Die Tagung soll sich dem Thema „Sucht und Schuld“ widmen. Von der Gesellschaft werden Suchtkranke ja als „selbst schuld“ an ihrer Erkrankung betrachtet, auch von Krankenkassen und manchen Ärzten. In aktiv süchtigen Phasen sind sie in Beziehungen oft verletzend und ent-(täuschend). Nüchtern zurückblickend haben sie Schuldgefühle, schämen sich und denken über Wiedergutmachung nach. Die Betrachtung des Themas Schuld ist in der therapeutischen Arbeit und im Selbstverständnis als SuchttherapeutIn hilfreich.

Sie erhalten 6 Fortbildungspunkte der BLÄK.

ZEIT:
4. Februar 2015, 8:45–19:00 Uhr

ORT:
Bezirksklinikum Regensburg
Hörsaalgebäude Haus 29 (Vorträge)
bzw. Seminarräume in der Klinik

ANMELDUNG
nur online möglich
Anmeldeschluss: 26.01.2015
DrugStop Drogenhilfe Regensburg e. V.
www.drugstop.de
Tel.: 0941 5843032
Fax: 0941 4610230
Teilnahmegebühren: 75 € incl. Verpfl.
Für Studenten (mit Ausweis): 35 €

Überweisen Sie den Betrag auf das Konto:
DrugStop Veranstaltung
Sparkasse Regensburg
IBAN:DE 18 750 500 0000 2668 2146
BIC: BYLADEM1RBG

Nach Zahlungseingang erhalten Sie Ihre Anmeldebestätigung.