Startseite > Veranstaltungen im Netzwerk > Schweigepflicht – Ein Hindernis in der Substitutionsbehandlung?

Schweigepflicht – Ein Hindernis in der Substitutionsbehandlung?

01.07.2015, 17:30 - 19:00 Uhr

BAS-Vortragsreihe 2015 - Vortrag 3

Dr. Heidemarie Lux, Vizepräsidentin u. Suchtbeauftragte, Vorstand der BLÄK
Peter Kalb, Rechtsreferent, BLÄK

Die Richtlinie der Bundesärztekammer zur Substitutionsbehandlung sieht genaue Vorgaben dahingehend vor, dass die an der Behandlung Beteiligten notwendigerweise sich auszutauschen haben. Dies geht auf der Grundlage des informationellen Selbstbestimmungsrechts nur mit entsprechender Mitwirkung des Patienten. Im Rahmen des Vortrags sollen die diesbezüglichen Schweigepflichtsprobleme erörtert werden, wobei auch der Bedeutung und den Auswirkungen des Patientenrechtegesetzes, das seit 26. Februar 2013 in Kraft getreten ist, ausreichend Raum eingeräumt werden soll, um die diesbezüglichen Fragestellungen aufzuarbeiten. Die Sucht ist eine Krankheit und unterfällt somit – wie jede Krankenbehandlung auch – den Vorgaben des Patientenrechtegesetzes, aber auch den einschlägigen Vorgaben des Strafrechts und der ärztlichen Berufsordnung.

Wir rufen dazu auf, anhand von Einzelfallbeispielen, diesbezügliche offene Fragen umfassend mit uns zu diskutieren

Veranstaltungsort

Künstlerhaus K4 Nürnberg
Festsaal, Königstraße 93; 90402 Nürnberg
direkt am Hauptbahnhof

Informationen und Kontakt

Anerkannte Fortbildungsveranstaltung
Für den Besuch der Veranstaltungen erhalten Ärzte, Apotheker, Psychologen und Psychotherapeuten von den jeweiligen Heilberufekammern in der Regel je zwei Fortbildungspunkte.

Organisatorische Informationen

Anmeldung:
Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über unsere Internetseite unter www.bas-muenchen.de/Veranstaltungen erforderlich. Nach erfolgreicher Anmeldung wird Ihnen umgehend eine Registrierungsbestätigung per E-Mail zugehen. Dort finden Sie auch weiterführende Informationen zu den Inhalten der jeweiligen Veranstaltung. Bitte unterstützten Sie uns zukünftig in der Organisation unseres vielfältigen Fortbildungsangebotes, indem Sie sich möglichst ausschließlich online zu Veranstaltungen anmelden.

Programmdetails und Anmeldung:
www.bas-muenchen.de/kategorie/list/BAS-Vortragsreihe-2015.html

Teilnahmegebühren:
Die Teilnahme an allen Vortragsveranstaltungen ist kostenfrei. Gerne können Sie die Informationen auch an interessierte Dritte weitergeben.

Kontakt

Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Geschäftsführung: Dipl.-Psych. Melanie Arnold
Landwehrstr. 60-62, 80336 München
Tel.: 089 530 730-0 Fax: 089 530 730-19
E-Mail: bas@bas-muenchen.de
Web: www.bas-muenchen.de