Startseite > Veranstaltungen im Netzwerk > Prävention von Glückspielsucht: Mitmachen bei der Evaluation von „Spielfieber“!

Prävention von Glückspielsucht: Mitmachen bei der Evaluation von „Spielfieber“!

01. Februar - 30. April 2014

Gesucht sind junge Testerinnen und Tester zwischen 12 und 20 Jahren - Die Landesstelle Glückspielsucht bittet pädagogische Fachkräfte um Unterstützung bei der Gewinnung von Teilnehmern

Bitte weitergeben!

Helfen Sie uns, Jugendliche für die Evaluation des interaktiven Browsergames Spielfieber, das der Prävention von Glücksspielsucht dient, zu finden: Das Spiel wurde im November 2012 veröffentlicht und seither zirka 80.000 mal mit einer durchschnittlichen Spielzeit von über 15 Minuten gespielt. Das Besondere: Mit Spielfieber liegt im deutschsprachigen Kontext erstmals ein derartiges internetbasiertes Tool zur Glücksspielsuchtprävention vor.

Nun geht es daran, den Nutzen von Spielfieber zu messen und das Game noch besser zu machen: Sie können uns dabei helfen, indem Sie möglichst viele Jugendliche dazu animieren, an unserer Umfrage teilzunehmen.

Wie können Sie uns unterstützen?

Im Idealfall arbeiten Sie als pädagogische Fachkraft bereits mit Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 20 Jahren und begleiten diese bei der Evaluation, beispielsweise während des Unterrichts oder auf dem PC in Ihrer Jugendeinrichtung. Mehr als einen Internetzugang, 30 bis 45 Minuten Zeit und diesen Link: www.spiel-umfrage.de brauchen Sie dafür nicht.

Sie haben Kontakt mit der Zielgruppe der 12- bis 20-Jährigen. Hierfür stehen Ihnen unsere Flyer „Spieletester gesucht“ zur Verfügung, um Jugendliche zu einer eigenständigen Teilnahme an der Umfrage zu animieren. Diese können Sie kostenfrei und in beliebiger Stückzahl bei Daniel Ensslen von der Aktion Jugendschutz e.V. unter der ensslen@aj-bayern.de bestellen.

Sie unterstützen die Evaluation außerdem, indem Sie unser Anliegen an möglichst viele pädagogische Fachkräfte, Einrichtungen und Schulen weiterleiten.

Was müssen Sie beachten?

Wichtig ist, dass die jugendlichen Spieletester das Game noch nicht kennen! Die Evaluation beginnt zunächst mit der Beantwortung eines Fragebogens. Im Anschluss daran soll der/die Teilnehmer/-in Spielfieber spielen. Danach wird erneut ein Fragebogen beantwortet. Als kleines Dankeschön bekommen die Teilnehmer einen digitalen Badge mit der Aufschrift „Spieletester“, den sie etwa bei Facebook oder auf der eigenen Website online stellen können.

mehr dazu bei der Landesstelle Glückspielsucht