Startseite > Veranstaltungen im Netzwerk > Kultursensible Gesundheit

Kultursensible Gesundheit

18.07.2018, 9:30 - 16:00 Uhr

Aus der Einladung

Speziell die Versorgung von Geflüchteten und Asylsuchenden erfordert neben medizinischen Fachkenntnissen auch kultursensibles Einfühlungsvermögen. Hier setzt der Fachtag „Kultursensible Gesundheit“ an und versucht kultursensible Wissensvermittlung sowie Bedarfe der Akteure im professionellen Umgang mit Patienten zu ermitteln und Handlungsbedarfe zu definieren.

Am Vormittag werden drei spannende Impulsvorträge einen Rahmen aufspannen: zu Beginn wird Frau Elisabeth Wesselman in die Wichtigkeit der Kultursensibilität im Gesundheitswesen einführen. Anschließend erhalten die Teilnehmer von Frau Mirfat Assi einen Einblick in die Erfahrungen des Universitätsklinikums Würzburg im Umgang mit Geflüchteten. Abgerundet wird der erste Teil des Fachtages durch die praktische Sicht von Sarah Chege, selbst Migrantin,  auf das deutsche Gesundheitswesen.

Im zweiten Teil liefern in drei parallelen Workshops (kurativ, präventiv, rehabilitativ) fachkundige Referenten einen kurzen Input-Vortrag mit praktischen Beispielen zu den jeweiligen Themenfeldern. Im Anschluss daran soll mit den Workshop-Teilnehmern erarbeitet werden, in welchen Bereichen der selbst erlebten beruflichen Praxis noch Handlungsbedarfe bestehen.

Der Fachtag richtet sich an Mitarbeitende in professionellen Einrichtungen aller gesundheitlichen Versorgungsbereiche inklusive psychosozialer Akteure (stationär und ambulant, Hilfsorganisationen, Ämter, Kliniken, Krankenkassen, Pflege, Ärzte, Prävention/ Gesundheitsförderung, psychosoziale Beratung, Behindertenbetreuung, Suchtbetreuung).

Die Gesundheitsregionplus Würzburg veranstaltet den Fachtag in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Würzburg, dem Klinikum Würzburg Mitte (Missionsärztliches Institut Würzburg), dem Gesundheitsamt Stadt und Landkreis Würzburg sowie dem Gesundheitsprojekt MiMi (Mit Migranten für Migranten, Standort Würzburg) und mit fachlicher Unterstützung der Regierung von Unterfranken.

Die Teilnahme am Fachtag ist kostenlos, zudem werden 6 Fortbildungspunkte von der Bayrischen Landesärztekammer anerkannt. Aufgrund der limitierten Teilnehmerzahl ist eine schriftliche Anmeldung an n.braehler@lra-wue.bayern.de erforderlich. Es sind noch Plätze frei.

Veranstalter
Gesundheitsregionplus Stadt und Landkreis Würzburg
Zeppelinstraße 15
97074 Würzburg
Tel. 0931 8003-662
c.kretzschmann@lra-wue.bayern.de

Nähere Informationen im Flyer(PDF – 348 KB)