Startseite > Veranstaltungen im Netzwerk > 13. Krebs-Informationstag

13. Krebs-Informationstag

20. September 2014

Welche Fortschritte macht die Medizin im Kampf gegen Krebs? Was kann ich als Betroffener selbst für mich tun? Um diese und weitere Fragen geht es beim 13. Krebs-Informationstag 2014, den die Bayerische Krebsgesellschaft gemeinsam mit dem Verein lebensmut e.V. und weiteren Partnern am 20. September 2014 von 9 bis 17 Uhr am Klinikum Großhadern veranstalten.

München, 20. September 2014
Klinikum Großhadern, 9.00 - 17.00 Uhr

Aus der Veranstaltungsankündigung der Bayerischen Krebsgesellschaft:

"Wir laden Patienten, Angehörige, Ärzte und alle Interessierten herzlich ein, das breite Themenangebot und die vielen Möglichkeiten für Gespräche, Erfahrungsaustausch und Information für sich zu nutzen.

Mehr als 800 Menschen nutzen jedes Jahr die Möglichkeit, sich auf dem Krebs-Informationstag über neue Trends in der Krebsbehandlung zu informieren. Damit ist er eine der größten Veranstaltungen für Krebspatienten im südbayerischen Raum, die seit 2013 gemeinsam von lebensmut e.V., der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V., der Medizinischen Klinik und Poliklinik III in Kooperation mit dem Konsortium für Translaterale Krebsforschung in München und dem Comprehensive Cancer Center CCC München veranstaltet wird.

Im Eröffnungsvortrag des Krebs-Informationstages sprechen die Zwillingsbrüder Michael Roth, Trainer der Handball-Bundesliga und Uli Roth, Manager der Rockgruppe Pur, über ihre Erfahrungen mit der Krankheit. Sie zählten in den 80-er Jahren zu den besten Handballspielern Deutschlands, als sie mit 47 Jahren beide an Prostatakrebs erkrankten. Wie sie lernten, mit der Krankheit und ihren Folgen umzugehen, beschrieben sie in ihrem Buch „Unser Leben unsere Krankheit“.

Der Krebs-Informationstag bietet ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Arbeitsgruppen zu verschiedenen Krebserkrankungen, einem offenem Gesprächskreis Psychosoziale Onkologie und einer spannenden Abschlussdiskussion u.a. mit der Bayerischen Gesundheitsministerin Melanie Huml über die Versorgungssituation von Krebspatienten in Bayern, moderiert von Werner Buchberger, Ressortleiter Gesundheit im Bayerischen Rundfunk.

Interessierte können in den Pausen die Stände zahlreicher Patientenorganisationen und Selbsthilfegruppen besuchen und sich mit anderen Betroffenen austauschen.

In den Arbeitsgruppen berichten Ärzte und Experten verschiedener Fachrichtungen über neue Erkenntnisse in der Behandlung, Nachsorge sowie über alltagstaugliche Strategien zur Krankheitsbewältigung. Dort können sich Betroffene intensiv mit den Experten austauschen und ihre Fragen stellen."

Weite Informationen und Anmeldung unter www.krebsinfotag-muenchen.de