Startseite > Veranstaltungen im Netzwerk > Gesünder und nachhaltiger mit Nudging – ein lohnenswerter Weg?

Gesünder und nachhaltiger mit Nudging – ein lohnenswerter Weg?

05.02.2019, 9:30 - 18:00 Uhr

Nudging 05.02.19

Übergewicht, sitzender Lebensstil, Klimaschutz – das Handeln der Verbraucher rückt zunehmend in den Blickpunkt der Politik. Können innovative Nudging-Maßnahmen, der kleine Stups in die gewünschte Richtung, Entscheidungen zur „gesünderen Wahl“ oder zu einem „nachhaltigeren Lebensstil“ langfristig fördern?

Diese und weitere Fragen diskutieren die hochkarätigen Experten des Wissenschafts-Symposiums des Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) am 5. Februar 2019 an der Universität Bayreuth. Die Anmeldung erfolgt online über die KErn-Website (www.KErn.bayern.de).

Jeden Tag treffen wir etwa 100.000 Entscheidungen. Zahlreiche Faktoren beeinflussen uns dabei. Viele Entscheidungen betreffen unseren Lebensstil, sei es regelmäßiger Sport oder eine gesundheitsförderliche, nachhaltige Ernährung. Der neue Interventionsansatz Nudging (von engl. to nudge = anstupsen) lenkt das Verhalten von Menschen auf vorhersagbare Weise, ohne dabei auf Verbote und Einschränkungen zu setzen oder ökonomische Anreize verändern zu müssen.

Als Pionier in Sachen Nudging leitet das KErn Modellprojekte und lädt zusammen mit der Universität Bayreuth und der Techniker Krankenkasse zum Wissenschaftsseminar „Nudging – per Stups gesünder?“ ein.

Folgende Themenblöcke erwarten Sie unter anderem:

- Nudging: Definition und Einordnung

- Einordnung in Ernährungskommunikation & -politik

- Nudging in der Praxis: Fallbeispiele und Lessons Learned

- Kontroverse: Nudging mit seinen Chancen und Risiken

Das vollständige Programm sowie alle weiteren Informationen zur Anmeldung finden Sie auf der KErn Website unter folgendem Link: https://www.kern.bayern.de/wissenschaft/199763/index.php

Wir freuen uns sehr, Sie am 05.02.19 an der Universität Bayreuth begrüßen zu dürfen!