Startseite > Veranstaltungen im Netzwerk > Gesucht: Vorschläge für den Carola Goldt-Preis

Gesucht: Vorschläge für den Carola Goldt-Preis

17. Februar 2014

Bis zum 17. Februar 2014 können für den Carola Gold-Preis Vorschläge zu Personen eingereicht werden, die sich für gesundheitliche Chancengleichheit und Qualitätsentwicklung in der kommunalen Gesundheitsförderung einsetzen.

Aus der Ausschreibung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

Carola Gold, die im April 2012 verstorben ist, hat sich als Geschäftsführerin von Gesundheit Berlin-Brandenburg und Leiterin der Geschäftsstelle des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit mit besonderer Hingabe für eine Verbesserung der gesundheitlichen Situation von Menschen in schwieriger sozialer Lage eingesetzt. Die Erarbeitung der Handlungsempfehlungen „Gesundheitschancen von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen nachhaltig verbessern!“ und den kommunalen Partnerprozess „Gesund aufwachsen für alle!“ hat sie maßgeblich mit initiiert und gestaltet.

Der Carola Gold-Preis soll das Anliegen des Kooperationsverbundes, gesundheitliche Chancengleichheit zu stärken, verdeutlichen und öffentliche Aufmerksamkeit dafür herstellen. Personen, die sich in herausragender Weise im Bereich der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung einsetzen, sollen damit geehrt werden.

Die Verleihung des Carola Gold-Preises ist eine Aktivität von Gesundheit Berlin-Brandenburg gemeinsam mit den Landesvereinigungen für Gesundheit in den Bundesländern im Rahmen des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit. Er wurde offiziell gemeinsam durch den Vorstand von Gesundheit Berlin-Brandenburg sowie den Steuerungskreis des Verbundes ins Leben gerufen. Unterstützer für den Preis sind Organisationen aus dem Kreis des Kooperationsverbundes und des Vereins.

Weitere Informationen zum Preis und Unterlagen für einen Vorschlag sind über die Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bayern am ZPG, Frau Iris Grimm, erhältlich.

Die Vorschläge müssen bis zum Montag, den 17. Februar 2014, eingereicht werden. Die Verleihung des Carola Gold-Preises findet am Donnerstag, den 13. März 2014, im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung zum Kongress Armut und Gesundheit statt. Der Kongress ist mit 2.000 Teilnehmenden die größte Public Health-Veranstaltung in Deutschland. Weitere Informationen finden Sie unter www.armut-und-gesundheit.de.