Startseite > Veranstaltungen im Netzwerk > Fachtagung „Zugangswege zu Sport und Gesundheit für Frauen in schwierigen Lebenslagen“

Fachtagung „Zugangswege zu Sport und Gesundheit für Frauen in schwierigen Lebenslagen“

21. - 22. Oktober 2013

Erlangen

Das Sportamt der Stadt Erlangen (BIG-Projekt) veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Programm "Integration durch Sport" des BLSV und dem Arbeitsbereich Public Health und Gesundheit des Instituts für Sportwissenschaft und Sport der Universität Erlangen-Nürnberg eine Fachtagung. Mit Impulsreferaten und in Workshops sollen Erfahrungen und Wissen zur Gesundheitsförderung mit speziellen Zielgruppen ausgetauscht, gesammelt und dokumentiert werden.

Veranstaltungsort

Rathaus der Stadt Erlangen

Zielgruppe

Die Fachtagung richtet sich an alle Akteure und Entscheidungsträger, haupt- und ehrenamtlich tätige Mitarbeiter/innen insbesondere aus den Bereichen:

  • Städte und Gemeinden
  • Organisierter Sport
  • Öffentlicher Gesundheitsdienst
  • Krankenkassen
  • Wohlfahrtspflege
  • Migrantenorganisationen
  • und weitere Interessierte

Hintergrund

Die wissenschaftliche Erkenntnislage für Bewegung verspricht vielfältige Renditen für die Gesundheit, z. B. die Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und die Vermeidung von Übergewicht. Allerdings sind die Chancen auf diese Renditen ungleich verteilt: Diejenigen in unserer Gesellschaft, die aufgrund ihrer Bildung, ihres Einkommens und günstiger Lebensbedingungen ohnehin über die besseren Gesundheitschancen verfügen, bewegen sich deutlich mehr als sozial schlechter gestellte Bevölkerungsgruppen, die deutlich weniger vom gesundheitlichen Nutzen der Bewegung profitieren können. Nach den Ergebnissen des Bundesgesundheitsberichts ist der Anteil derjenigen, die keinen Sport betreiben, bei Frauen mit niedrigem Einkommen zwischen 30 und 60 Jahren, mit etwa 65% am höchsten.

Inhalte

  • Erkenntnisse aus dem vom Institut für Sportwissenschaften und Sport der FAU Erlangen-Nürnberg zwischen 2005-2008 in Erlangen entwickelten und durchgeführten Forschungsprojekt „BIG – Bewegung als Investition und Gesundheit“.
  • Praxiserfahrungen aus dem seit 2008 von der Stadt Erlangen erfolgreich weitergeführten und inzwischen nachhaltig strukturell verankertem gleichnamigen Projekt.
  • Erfahrungen aus dem Programm “Integration durch Sport”, das seit über 20 Jahren zahlreiche Projekte in diesem Bereich umgesetzt hat.

Schwerpunkte der Fachtagung sind innovative und erfolgreiche Ansätze für die Arbeit mit Frauen in schwierigen Lebenslagen. Partizipation, Vernetzung, Qualifikation, Multikplikatorinnen-Gewinnung und aufsuchende Arbeit sind Schlagworte, für die im Rahmen der Tagung konkrete Vorgehensweisen praxisgerecht erarbeitet werden sollen.

Erfahrungen aus erfolgreichen Projekten sowie das Wissen kompetenter Workshopleiter/innen sollen in die Arbeit von vier Workshops einfließen. Informationen sowie Anregungen für die praktische Arbeit mit den betroffenen Frauen werden unsere Redner/innen und Gäste über Vorträge und Redebeiträge im Rahmen einer Podiumsdiskussion liefern.

Programm

  • Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D.: Eröffnungsvortrag
  • Prof. Dr. Johannes Gostomzyk, Ehrenvorsitzender der LZG e.V.: Impulsreferat
  • Ilse Ridder-Melchers, DOSB: Vortrag
  • Prof. Dr. Alfred Rütten, Intsitut für Sport und Sportwissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg: Abschlussvortrag
  • Workshops
    1. Nichts dem Zufall überlassen! BIG – ein systematischer Ansatz zur Zielgruppenerreichung
    2. Gut gemeint oder gut? Kultursensibler Umgang mit Frauen in schwierigen Lebenslagen
    3. Tragende Netzwerke auf regionaler Ebene entwickeln – mit Praxisbeispielen
    4. Qualifiziert, Motiviert, Integriert – Passgenaue Qualifizierungsangebote für Frauen im Sport

Informationen zum Programm:

www.fachtagung-zugangswege.de

Kontakt und Anmeldung

Frau Zsuzsanna Majzik
Fahrstraße 18, 
91054 Erlangen
Tel. 09131-86-1718
zsuzsanna.majzik@stadt.erlangen.de