Startseite > Veranstaltungen im ZPG > Selbstevaluation – Schritt für Schritt

Selbstevaluation – Schritt für Schritt

10.03.2016, 9:30 - 16:30 Uhr

Im Rahmen des von der BZgA geförderten Projekts „Gesundheitsförderung in Lebenswelten – Entwicklung und Sicherung von Qualität“ will das ZPG mit dem angebotenen Workshop dazu beitragen, Qualitätsentwicklung und –sicherung weiter in die Praxis der Prävention und Gesundheitsförderung zu tragen.

München
Kleiner Hörsaal im Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Pfarrstraße 3, 80538 München
10. März 2016, 09.30 - 16.30 Uhr

Selbstevaluation – Schritt für Schritt

Was hat’s gebracht? Diese Frage ist für alle interessant, die Maßnahmen der Gesundheitsförderung entwickeln und anbieten. In dem Workshop werden die Grundlagen der Selbstevaluation vermittelt, um die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in die Lage zu versetzen, kleinere Evaluationsstudien durchzuführen.

Im Zentrum steht zum einen die Frage, wie Ziele definiert werden müssen, damit sie messbar werden und so im Rahmen der Selbstevaluation überprüft werden können. Neben der Zielformulierung ist hier die Bildung von Indikatoren von Bedeutung. Auch die Frage, wie die Indikatoren erfasst werden können, wie einfache Fragebögen gestaltet werden und wo geeignete Instrumente zu finden sind, wir im Workshop vermittelt. Inputs der Referentin wechseln sich mit Kleingruppenarbeit ab.

Die Teilnahme ist gebührenfrei!

Programmübersicht und Anmeldung für den Workshop „Selbstevaluation – Schritt für Schritt“

Mit dem folgenden Formular können Sie sich für die Workshops mit Frau Prof. Dr. Petra Kolip anmelden. Sollten Sie trotz Anmeldung doch nicht teilnehmen können, bitten wir Sie um eine frühzeitige Absage, damit die Plätze an andere Interessierte weitergegeben werden können.

Teilnahmebedingungen
Die von Ihnen angegebenen Daten werden im Rahmen der Veranstaltungsorganisation gespeichert und verarbeitet. Ihre Daten (Name, Vorname, Einrichtung, Ort) werden in der Teilnehmerliste aufgeführt. Mit der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass im Zusammenhang mit der Veranstaltung entstandene Fotos für die Dokumentation
des Projekts und Veröffentlichungen genutzt werden dürfen.