Startseite > Veranstaltungen im ZPG > Gesundheitliche Chancengleichheit in der frühen Kindheit - Eine Frage der Herkunft?

Gesundheitliche Chancengleichheit in der frühen Kindheit - Eine Frage der Herkunft?

01. Juli 2015

Gemeinsame Fachtagung des ZPG und des Landratsamtes Rottal-Inn für Fachkräfte und Ehrenamtliche, die in den Bereichen Gesundheit, Erziehung und Bildung, Frühe Hilfen, Kinder- und Jugendhilfe, Familie, Asyl, Migration und Kultur tätig sind.

Pfarrkirchen

Kolpinghaus, 9:30 bis 16.00 Uhr

Gesundheit und Wohlbefinden von Kindern werden in hohem Maß von ihrer sozialen Lebenslage beeinflusst. Mädchen und Jungen tragen eine größere Krankheitslast, wenn sie unter schwierigen sozialen Bedingungen aufwachsen. Diese können sich zum Beispiel aus der Arbeitslosigkeit ihrer Eltern oder durch einen Asyl- und Migrationshintergrund ergeben.

Wie kann gesundes Aufwachsen trotzdem gelingen? Wichtig ist die Berücksichtigung der eigenen, soziokulturell geprägten Vorstellungen, die Kinder und deren Familien von Gesundheit haben. Hierzu begeben wir uns in der Fachtagung auf eine soziokulturelle Reise. Wir blicken auf Zusammenhänge zwischen sozialer Ungleichheit und Gesundheit in Deutschland mit dem Fokus auf Kinder mit Asyl- und Migrationshintergrund.

Beitritt zum Partnerprozess "Gesund aufwachsen für alle!"

Im Landkreis Rottal-Inn gibt es bereits vielfältige Unterstützungsangebote für sozial benachteiligte Kinder und ihre Familien. Darauf aufbauend wird der Landkreis Rottal-Inn im Rahmen der Fachtagung dem bundesweit agierenden Partnerprozess „Gesund aufwachsen für alle!“ beitreten. Ziel ist es, die Bestrebungen hin zu gesundheitlicher Chancengleichheit im Landkreis Rottal-Inn weiter voranzutreiben – zum Wohle aller Kinder, egal welcher Herkunft.

zum Programm der Fachtagung und zur Anmeldung