Startseite > Veranstaltungen im ZPG > 21. Bayerisches Forum Suchtprävention

21. Bayerisches Forum Suchtprävention

16. - 17. Oktober 2019

Das 21. Bayerische Forum Suchtprävention steht unter dem Motto „Sucht 4.0“.
Der Fokus der Veranstaltung liegt 2019 auf dem Thema Digitalisierung. Einerseits werden ihre Entwicklung und Risiken – insbesondere im Kontext der neuen Medien – für Kinder und Jugendliche thematisiert. Andererseits werden Chancen und Möglichkeiten für die Suchtprävention aufgezeigt. Wie gewohnt sind auch weitere aktuelle Themen aus dem Feld der Suchtprävention auf der Agenda.

Wir konnten für das Programm wieder renommierte und praxiserfahrene Referent*innen gewinnen.

 

Veranstalter
Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung (ZPG) im
Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)
Pfarrstraße 3, 80538 München
Kontakt:
Tel: 09131 6808-4508
E-Mail: zpg@lgl.bayern.de

Veranstaltungsort
Caritas-Pirckheimer-Haus gGmbH
Königstraße 64, 90402 Nürnberg
Tel: 0911 2346-0
www.cph-nuernberg.de/tagungshaus

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Es entstehen Ihnen vor Ort keine Kosten für Verpflegung (außer Abendessen). Eine Übernachtungsmöglichkeit können wir Ihnen leider nicht vermitteln. Ihre Reisekosten werden nach Vorlage von Originalunterlagen erstattet. Einen Antrag dafür erhalten Sie bei der Veranstaltung.

Diese Veranstaltung richtet sich an die Suchtpräventionsfachkräfte des ÖGD und der freien Träger in Bayern.
Bitte beachten Sie, dass pro Institution nur zwei Teilnehmer zugelassen sind.

Nähere Informationen finden Sie im Veranstaltungsflyer (PDF).

Anmeldung

Das Forum wird als Fortbildungsveranstaltung bei der Bayerischen Landesärztekammer angemeldet. Wir bitten um Anmeldung bis zum 12. September 2019.

Teilnahmebedingungen
Die von Ihnen angegebenen Daten werden im Rahmen der Veranstaltungsorganisation gespeichert und verarbeitet. Ihre Daten (Name, Vorname, Einrichtung, Ort) werden in der Teilnehmerliste aufgeführt. Mit der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass im Zusammenhang mit der Veranstaltung entstandene Fotos für die Dokumentation des Projekts und Veröffentlichungen genutzt werden dürfen.