Startseite > Aktuelles > Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember

Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember

26. November 2019

Mehr Solidarität für Menschen mit HIV und AIDS und weniger Diskriminierung – das ist die Intention des jährlichen Welt-AIDS-Tages. Er erinnert an die Menschen, die an den Folgen der Infektion verstorben sind. Und er ruft dazu auf, weltweit Zugang für alle zu Prävention und Versorgung zu schaffen. Alleine in Bayern kommt es pro Jahr zu etwa 290 Neuinfektionen, etwa 12.000 Menschen leben hier mit der Diagnose „HIV positiv“. Vom 25.11. bis 01.12.2019 bieten Gesundheitsämter und Beratungsstellen im Rahmen der bayerischen HIV-Testwoche besondere Aktionen, kostenlose Tests und verlängerte Öffnungszeiten an.

Mehr Informationen zum Welt-AIDS-Tag 

Zur bayerischen HIV-Testwoche

Vom Robert Koch-Institut werden regelmäßig Schätzungen zum Verlauf der HIV-Epidemie erstellt. Die Zahl der HIV-Neuinfektionen in Deutschland und bei Menschen deutscher Herkunft, die sich im Ausland mit HIV infiziert haben, wird 2018 auf 2.400 geschätzt und geht damit weiter zurück (2015: ca. 2.800). Allerdings liegt die Zahl der Menschen mit HIV, die noch nicht diagnostiziert wurden, seit 2013 konstant bei etwa 10.600.

Mehr im Epidemiologischen Bulletin 46/2019